Photodynamische Therapie

Die photodynamische Therapie (PDT) ist eine Behandlung, die bei Aktinischen Keratosen, der häufigsten Vorstufe von weißem Hautkrebs, und bei bestimmten Formen des Basalioms zur Verfügung steht.

Aktinische Keratosen sind meist flächig in sonnenexponierten Arealen verteilt. Typische Lokalisationen sind die haarlose Kopfhaut (Glatze), das Gesicht, die Unterarme und die Handrücken sowie das Dekolletee.

Das Prinzip der PDT besteht in der Anwendung einer Creme, welche nur die erkrankten Hautzellen lichtempfindlich für ein spezielles Licht macht. So wird eine Operation vermieden und eine Medikation mit Gerinnungshemmern kann unverändert fortgeführt werden. Die Abheilung erfolgt bei den meisten Behandlungen narbenlos.

Bei Fragen zur Durchführung der Behandlung oder Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse steht Ihnen unser Praxisteam gerne zur Verfügung.